Martin Gruber Medizintechnik

Seit über 60 Jahren im Bereich Medizintechnik aktiv


2016

Erster Ausbildungsplatz

Die MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH stellt einen Ausbildungsplatz als IT-Systemelektroniker zur Verfügung. Hierbei soll für den Nachwuchs in der doch speziellen Branche gesorgt werden.

2015

Erste Auflage des eigenen Verbrauchsmaterialkataloges

Die MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH erstellt Ihren ersten gedruckten Katalog für Verbrauchsmaterial der Neurologie und Kardiologie. 

2014

Die MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH  bietet aktiv neurologische und kardiologische Fortbildungen für die jeweiligen Messtechniken an.

2013

Gründung von Cardioring e.G.

Gründung des Zusammenschlusses aus 8 GE-HEALTHCARE  Fachhändlern zum CARDIORING e.G.. Der Zweck dieses Bündnisses besteht darin, die jeweiligen Verhandlungspositionen gegenüber dem Hersteller zu stärken. Hierdurch können die Kunden von einer besseren Vernetzung und Preisen profitieren.

2003 – 2004

MARQUETTE HELLIGE wurde von GE-HEALTHCARE gekauft

Die Firma MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH schloß mit der Firma GE Healthcare neue Fachhandelsverträge.

2002

RundumSorglos - Paket

Der Leitgedanke ´unseren Kunden einen kompetenten, raschen und individuellen Service zu bieten´ ist bis heute ungebrochen. Neben dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtgeräten, bieten wir die notwendigen Gerätekontrollen nach dem MPG, sowie Reparaturen an. Des Weiteren runden wir die Versorgung der Praxen mit Verbrauchsmaterialien zu den jeweiligen Geräten ab.

1997

Die Geschäftsführer bis heute

Frau Hinrichs, die 3. Gesellschafterin hat sich aus dem Unternehmen zurückgezogen und Ihre Anteile an die beiden Gesellschafter, Herr Norbert Schmidt und Ralf Burghardt, übergeben. Dies wurde zum Anlass genommen die Firmierung in MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH abzuändern. Das Firmenlogo ist mit dem Fingerprint erhalten geblieben.

1995

Herr Berninger hat sich aus der Firma MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH gänzlich zurückgezogen und sich neuen Herausforderungen angenommen. Die Firma hat den Bereich der HNO-Heilkunde in den Bereich der Gefäßdiagnostik geändert. Die Mitarbeiterzahl ist bereits wieder auf 15 Mitarbeiter gestiegen.

1992

Neue Ausrichtung der Martin Gruber

Die MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH hat sich endgültig neu aufgestellt und nur noch 4 Gesellschafter: Norbert Schmidt, Ralf Burghardt, Fred Berninger, Frau Hinrichs

Es wurden im Bereich der Kardiologie die Produkte der amerikanischen Firma GE Healthcare als Generalvertretung aufgenommen.

1990 – 1992

Herr Norbert Schmidt ist als Kommanditist in die Martin Gruber Medizintechnik GmbH & Co. KG eingetreten. Herr Berninger zieht sich sukzessive aus der Unternehmenstätigkeit zurück. Zeitgleich haben sich weitere Kommanditisten aus der Firma verabschiedet und sich in die eigene Selbstständigkeit begeben.

Die Firmierung wurde in MARTIN GRUBER MEDIZINTECHNIK GMBH mit 4 Gesellschaftern abgeändert. Dies war ein holpriger Beginn in eine neue erfolgreiche Firmengeschichte. Aufgrund dieser drastischen Änderung hat sich die Mitarbeiterzahl stark reduziert und die Geschäftsbereiche mussten neu aufgestellt werden. Das Hauptaugenmerk lag nun in den Hauptbereichen der Kardiologie und Neurologie sowie der HNO-Heilkunde. Das Unternehmen agierte nur noch Europaweit.

1989

40 Jahre Martin Gruber

Zum Jubiläum gab es einige Änderungen im Bereich des Logos. Hier wurde ein wichtiger Bestandteil, der Fingerabdruck mit dem entsprechenden Text ´Kompetenz und Profil´ neu designed und gleich im Jubiläumskatalog präsentiert.

Die Produktpalette der Martin Gruber Medizintechnik GmbH & Co. KG ist trotz bewusster Beschränkungen auf ausgewählte Fabrikate und Geräte so umfassend, dass praktisch alle Anforderungen in den Fachbereichen Neurologie, Kardiologie und Innere Medizin, Urologie, HNO-Heilkunde und auch für den praktischen Arzt erfüllt werden können. Die MARTIN GRUBER stellt Geräte und Produkte selbst her, hat Vertriebsvereinbarungen mit ausgewählten Herstellern getroffen und bietet Produkte und Geräte aus Generalvertretungen an. 

Die MARTIN GRUBER fertigt folgende Produkte selbst:

  1. digitaler Universal Elektromyograph MG-822 P
  2. anorektaler Druckmessplatz A.R.P. 05
  3. Echograph für Nebenhöhlen Diagnostik MG-4800
  4. hinzu kommen maßgeschneiderte Messplatzvorrichtungen für z.B. Schlaflabor, Urodynamik, spezielle Forschungsvorhaben uvm.

1987

Übernahme des Vertriebs für Brain-Mapping Systeme der Firma SCHWIND MEDIZINTECHNIK

1982

Herr Ralf Burghardt beginnt als Servicetechniker in der Firma Martin Gruber Medizintechnik GmbH & Co. KG. Er spezialisiert sich auf den Verkauf und Service der Ultraschallgeräte. Übernahme der Vermarktung und Verkaufes des Ersten 12-kanäligen auswertbaren EKG-System (Marquette MAC 2). Der Hersteller war die Firma MARQUETTE.

Herr Norbert Schmidt macht seinen Meisterbrief in der Radio- und Fernsehtechnik und übernimmt die Position als Werkstattleiter mit 4 Mitarbeitern.

1981

Übernahme des Vertriebs für Ultraschallprodukte, Doppler der Firma D.M.S., Montpellier

1980

Entwicklung und Bau des ersten digitalen Elektromyographen EMG 2000

in Zusammenarbeit mit der Firma FRITZ SCHWARZER

Im ersten Gerätekatalog sind folgende Produktkategorien angeboten worden:          1-Kanal / 3-Kanal / 6-Kanal-Geräte; Ergometer; EKG-Datenverarbeitung; Ultraschalldiagnostik, Urologie; EEG und Elektromyographie; Reiz- und Therapiegeräte; Spirometrie und Lungenfunktion; Patientenüberwachung; Sonderfertigungen für Messplatzsysteme

1979

Herr Norbert Schmidt beginnt als Servicetechniker in der Firma Martin Gruber Medizintechnik GmbH & Co. KG. Er spezialisiert sich auf die Reparatur und Wartung von neurologischen Geräten sowie den selbst gefertigten Messschränken.

1973

Übernahme des Vertriebs der Nihon Kohden Elektroenephalographen

Veröffentlichung des Fachbuches ´EMG-Fibel´. Hierbei war Herr Fred Berninger aktiv an der Gestaltung des technischen Abschnittes beteiligt.

1972

weitere eigene Entwicklungen von Messplätzen

Die gute Geschäftsentwicklung forderte die Aufstockung des Personals und erreichte die höchste seiner Geschichte mit 30 Mitarbeitern. Herr Gruber hat sich aus der von ihm selbst geführten Firma zurückgezogen und seine Geschäftsanteile an Herr Berninger verkauft, um den Fortbestand zu sichern.

In dieser Zeit hat Herr Berninger in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Hohlschneider (Kinderarzt) einen urodynamischen Messplatz entwickelt. Der Erste seiner Art. Dieses Produkt wurde eigenständig gefertigt und weltweit verkauft und diente teilweise als Vorlage für weitere Produkte. Das Patent hatte Herr Berninger in den 70 iger Jahren an die Firma Disa verkauft.

1970

Beginn des Baues von eigenen Messschranksystemen

1965

Entstehung der Martin Gruber GmbH & Co. KG

Als Martin Gruber die Werksvertretung der Firma STIERLEN-MAQUET und SECA erhalten und angenommen hatte, musste eine völlige Trennung der Geschäftsbereiche durchgeführt werden. So entstand die MARTIN GRUBER GMBH & CO. KG, welche aus langjährigen Mitarbeitern gebildet wurde. Inzwischen waren die Aktivitäten der Medizinelektrogruppe längst über die bayrischen Landesgrenzen hinausgewachsen. Es wurden Vertretungen aus den USA und Japan, aus Skandinavien und Frankreich hinzugenommen. Die Martin Gruber GmbH & Co. KG hat sich bereits hier durch Ihren erstklassigen Kundenservice ausgezeichnet und etabliert. Die Firma Martin Gruber hat die Vertretung der Firma MARQUETTE angenommen mit der Möglichkeit der Vernetzung und Versendung von EKG-Daten mittels Telefon.

1963

Eigene Entwicklungen und Fertigungen von Sondergeräten und Messplatzsystemen machen einen großen Teil des Firmenumsatzes aus. Erste Messeauftritte wurden ebenso durchgeführt.

1962

Martin Gruber KG

Herr Berninger, ein langjähriger Mitarbeiter, wurde als Kommanditist in die Firma aufgenommen. So entstand die MARTIN GRUBER KG. Mit dieser Änderung fand eine interne Trennung der Tätigkeitsbereiche statt. Die KG wurde zur Firma der Medizinelektronik, während die Werksvertretungen von Instrumenten, medizinischem Mobiliar, Waagen, optischen Diagnostikgeräten etc. als reine Werksvertretung fortbestand. Die Aufwärtsentwicklung machte auch eine räumliche Trennung der beiden Geschäftszweige erforderlich.

Die MARTIN GRUBER KG war die Generalvertretung folgender damaliger namhafter Hersteller: AMS/Browne; BCG Medical, Delalande, Intrinsic AG, Jaller APS, Kretztechnik GmbH, Marquette Electronic Inc., Medronik GmbH, Simonsen & Weel A/S, Sinmed Benelux B.V. Weiter hat die MARTIN GRUBER KG auch folgende Firmen vertreten: Ampex Corporation, Alvar-Electronic, Boucke, Frokjaer-Jensen A/S, Glonner-Electronic, Knott Elektronik GmbH, Nihon Kohden, Parker Lab. Inc., Schuhfried, PMA Physik.-Medizin. Apparate.

1949

Gründung der Martin Gruber

Martin Gruber, ein Münchner-Kindl, begann bereits vor dem 2. Weltkrieg seine Laufbahn in der Branche des Krankenhaus-  und Ärztebedarfs. Er reiste in Deutschland und angrenzenden Ostländer als Werksvertreter für chirurgische Instrumente umher und baute sich so sein notwendiges Vertriebsnetzwerk auf. Aufgrund des Krieges musste er 5 Jahre seine Tätigkeit unterbrechen.  

1946 - nahm er seine Angestelltentätigkeit wieder auf und entschloss sich Ende 1948 zur Gründung seiner eigenen Firma

Die Firma MARTIN GRUBER wurde als Werksvertretung verschiedener Hersteller elektromedizinischer Geräte und Krankenhauseinrichtungen gegründet. Die Kundschaft fand sich im medizinischen und Sanitätsfachhandel wieder. Das Verkaufsgebiet wurde durch die Aufnahme weiterer Vertretungen (z.B.: Fa. FRITZ SCHWARZER, Hersteller neurologischer Geräte und EKG´s) aus dem In- und Ausland ausgebaut. Martin Gruber begann mit Studenten der Elektrotechnik den Service für die EKG-Direktschreiber und EEG-Geräte der Firma SCHWARZER, welche 1948 mit dem Verkauf dieser begonnen hatten. Hierdurch wuchs die Firma rasch zu einer der führenden Firmen auf den Gebieten der Elektromedizin und der Krankenhauseinrichtungen an.